Optimale Bedingungen sorgen für Teilnehmer-Rekord

Deutscher holt sich Sieg bei der Hochkar Challenge mit neuem Streckenrekord

Göstling/Hochkar: 7. April 2018
Beste Wetter- und Streckenbedingungen fanden die 312 Teilnehmer der diesjährigen Hochkar Challenge vor. Der Event wurde somit zur Challenge der Superlative: Die Veranstalter können neue Streckenrekorde und eine absolute Teilnehmerhöchstzahl verbuchen.

Das Rennen verläuft spannender als ein Krimi: Der junge Deutsche Johannes Hinterseer (Team La Sportiva) wechselt mit Laufbestzeit auf der Trailstrecke als erster auf’s Mountainbike. Karl Prunngraber egalisiert seinen Laufrückstand am Bike und holt auf, sodass die beiden Top-Athleten zeitgleich in der Ski-Wechselzone am Hochkar ankommen. Während der ersten Touren-Schi-Runde kommt es zu einem spannenden Kopf-an-Kopf -Rennen zwischen Karl Prunngraber und Johannes Hinterseer. Im zweiten Aufstieg mobilisiert Hinterseer alle Kraftreserven und setzt sich mit dem schnellsten Schi-Touren-Split des Rennens (14:22,6) klar an die Spitze. Prunngraber (Luftenberg) wird mit einer Minute Rückstand Zweiter vor Christoph Zulechner (Virgosystem, 1:49:00,3).

Zerkhold wieder Erste bei den Damen

Als Challenge-Siegerin bekannt ist Mag. Irene Zerkhold vom ÖTK Scheibbs. Auch heuer sichert sie sich mit einer sensationellen Zeit von 2:17:51,0 den Gesamtsieg bei den Damen. Die Titelverteidigerin Daniela Dürauer (ASKÖ Waidhofen) wird mit 2:36:32,4 Zweite vor Yvonne Raffeiner (Top Team Tri NÖ) in 2:40:55,1. Die Lokalmatadorin Melanie Roseneder landet mit einer Zeit von 2:46:16,0 auf dem guten vierten Gesamtrang.

Sport Vasold Liezen holt sich Staffel-Sieg zurück

Neue Bestzeiten gibt es auch in den Staffelbewerben. Nach Platz zwei im Vorjahr holt sich das Team Sport Vasold Liezen mit Lukas Vasold, Helmut Puchwein und Bernd Heigl den Staffel-Gesamtsieg wieder zurück 1:35:20,0.

Bei den Damen kann das Team Stanglwirt mit Sabine Schlenz, Barbara Bachner und Theresa Roseneder einen Start-Ziel-Sieg verbuchen. Extrem leistungsstark war das Feld der mixed Teams. Letzendlich setzt sich das Team Sportredia Night Run (Marlies Feitenhofer, Alexander Brus, Patrick Brieler) vor den Mit-Favoriten Team Sport Harreither in 1:40:01,1 durch.

Summer-Feeling bei der After-Race-Party

Keinesfalls fehlen darf bei der Hochkar Challenge die legendäre After-Race-Party mit der Band GRENZGANG. Die Athletinnen und Athleten feierten bei sommerlichen Temperaturen gemeinsam mit den mehr als 70 Helferinnen und Helfern die sportlichen wie organisatorischen Höchstleistungen.

„Was für ein Rekord-Tag. Rekord-Wetter, Rekord-Bedingungen, Rekord-Starterfeld, Rekord-Streckenzeit. Was will man mehr. Auch wir im OK-Team freuen uns über die rekordmäßige, auch internationale Beteiligung und freuen uns rekordmäßig.“, zeigt sich Chef-Organisator Günther Kendler zufrieden.

Termin für 2019 steht schon fest

Nach dem Motto „nach der Challenge ist vor der Challenge“ steht der Termin für die Hochkar Challenge 2019 bereits fest. Am 6. April 2019 gibt es nur ein Ziel: die 1.710 Höhenmeter auf das Hochkar „by fair means“ zu bezwingen. Alleine oder im Team – laufend, mit dem Bike und auf Tourenschiern.

Die Ergebnisse im Detail

Einzelwertung der Herren
Johannes Hinterseer, Team La Sprtiva (GER): 1:44:52,1
Karl Prunngraber, Luftenberg: 1:45:53,6
Christoph Zulechner, Virgosystem: 1:49:00,3

Einzelwertung der Damen
Irene Zerkhold, ÖTK Scheibbs: 2:17:51,0
Daniela Dürauer, ASKÖ Waidhofen: 2:36:32,4
Yvonne Raffeiner, Top Team Tri NÖ: 2:40:55,1

Staffelwertung Herren
Sport Vasold Liezen: Lukas Vasold, Helmut Puchwein, Bernd Heigl: 1:35:20,0
Virgosystem: Thomas Heigl, Julian Pöchacker, Florian Kainrath: 1:36:30,9
Team Dynafit: Klaus Gösweiner, Manuel Sölkner, Toni Pilz: 1:37:43,1

Staffelwertung Damen
Stanglwirt: Sabine Schlenz, Barbara Bachner, Theresa Roseneder: 2:26:30,3
Stoaspotzln: Sandra Baumgartner, Sabine Raber, Sandra Käferböck: 2:32:03,4
LILA Gipfelstürmer: Linda Herb, Lara Herb, Brigitte Buder: 2:34:34,8

Staffelwertung Mixed
Sportredia Night Run: Marlies Feichtenhofer, Alexander Brus, Patrick Brieler: 1:40:01,1
Sport Harreither: Franziska Füsselberger, Andreas Bauer, Oliver Dreier: 1:43:52,2
Team Simplysign: Anja Neumann, Engelbert Marl, Marc Heigl: 1:54:04,9

Fotos

Fotocredit: Ludwig Fahrnberger

Sponsoren