Das Reglement zur Hochkar Challenge am 07. April 2018

A) Allgemeines zur Hochkar Challenge

1.) Der Veranstalter

Veranstalter
Die Plakatierer
ZVR: 408652836

Vereinssitz
Kilberstraße 28
3202 Hofstetten

Kontakt
info@hochkarchallenge.at
+43 (0) 650 / 53 411 50

2.) Teilnahmebedingungen

Bei der Hochkar Challenge kann jeder teilnehmen der mit technisch einwandfreiem Sportgerät (Laufausrüstung, Mountainbike + Helm, Tourenski mit Tourenbindung, Fell + Helm) an den Start geht und unseren Haftungsausschluss akzeptiert, wobei es nicht von rechtlicher Bedeutung ist, ob die Anmeldung oder Abholung der Startnummer persönlich oder durch Dritte erfolgt. Jeder Teilnehmer muss außerdem Unfall- und Haftpflichtversichert sein!

3.) Austragungsort, Datum, Uhrzeit, Start-Ziel

Am Freitag den 06.April 2018 findet die Startnummernausgabe und das Briefing statt.

Der Start erfolgt, am Samstag 07. April 2018 bei der Mautstelle Lassing (690 m). Zugelassen sind 3er-Staffeln (Teams), als auch Einzelbewerber/Innen. Massenstart um 10:30 Uhr. Das Ziel ist am Talboden, vor der 4er Hochkarbahn. Der höchste Punkt des Bewerbes befindet sich beim JoSchi Berghaus (1770 m).

4.) Klasseneinteilung

Einzelstarter

Damen

Alter Klasse
16-25 Jahre W-U25
26-35 Jahre W-25
36 und älter W-35

Herren

Alter Klasse
16-25 Jahre M-U25
26-35 Jahre M-25
36-45 Jahre M-35
46-55 Jahre M-45
56 und älter M-55

Die Klasseneinteilung erfolgt nach dem Jahrgang.

Staffel

Klasse
3er Damen Team
3er Herren Team
3er Mixed Team (zumindest eine Frau)
3er Firmen Team

Jeder Athlet eines Teams darf nur eine Disziplin absolvieren!

5.) Prämierung

In jeder Kategorie gibt es für die ersten 3 Plätze Pokale sowie tolle Sachpreise. Weiters wird ein Gesamtsieger und eine Gesamtsiegerin ermittelt.

6.) Startnummernausgabe

Die Startnummernausgabe erfolgt am Freitag, den 06. April 2018 in Göstling, in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr sowie am Samstag am Start (Mautstelle Lassing) von 07:30 bis 09:30 Uhr. Startnummern dürfen nicht an andere Personen weitergegeben werden.

7.) Teilnehmerbriefing

Ein Briefing für alle Teilnehmer wird am Freitag, den 06. April 2018 nach der Startnummernausgabe um 19:00 Uhr, sowie am Samstag vor dem Rennstart um 10:10 durchgeführt. Die Teilnehmer sind verpflichtet, an mindestens einem Briefing teilzunehmen.

8.) Siegerehrung und Preisverteilung

Die Siegerehrung erfolgt nach Beendigung des Wettbewerbs beim Talboden, vor der 4er Hochkarbahn (Zielgelände) um ca. 14:45 Uhr (kann kurzfristig aufgrund der Wettersituation sowohl in Zeit als auch Austragungsort geändert werden.)

9.) Veröffentlichung der Ergebnisliste

Die Ergebnislisten werden nach dem Wettkampf in den lokalen Medien und im Internet unter der Veranstaltungs-Homepage www.hochkarchallenge.at sowie unter www.pentek-timing.at veröffentlicht.

10.) Zeitnehmung

Erfolgt durch die Firma Binder Elektrotechnik. Es wird dazu ein Chip System (Pentek Champion Chip / Green Chip) verwendet. Im Teambewerb kommt nur 1 Chip pro Team zur Anwendung und muss in der Wechselzone an den nächsten Athleten weitergegeben werden.

Zeitmessung: Binder timing mit Champion-Chip/Green Chip

TeilnehmerInnen, die noch keinen eigenen ChampionChip besitzen, erhalten bei der Startnummernausgabe gegen € 3,00 Miete einen GREEN Chip. Klettbänder können um € 2,- käuflich erworben werden. Aus Hygienegründen werden diese nicht mehr zurück genommen.
OHNE CHIP GIBT ES KEINE ZEITNAHME! Von den Zeitmessanlagen werden ausschließlich gelbe Champions-Chips und GREEN Chips gelesen. Alle anderen und andersfärbigen Chips können nicht verarbeitet werden.

Bitte die GREEN Chips nach der Veranstaltung in die aufgestellten Boxen zur Wiederverwertung einwerfen.

B) Anmeldung

1.) Wie?

Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at – einem Service der PENTEK timing GmbH. Die Verrechnung erfolgt im Namen und auf der Rechnung des Veranstalters. PENTEK timing GmbH fungiert hier lediglich als Vermittler und Betreiber des Anmeldeportals.
Tritt ein/e gemeldete/r Teilnehmer/in nicht an, hat er keinen Anspruch auf Rückzahlung des Startgeldes.
Auswechslungen einzelner gemeldeter Athleten bzw. Umbesetzungen in den 3er-Staffeln sind vor Anmeldeschluss möglich. Nach Meldeschluss müssen die Athleten, die durch Krankheit oder Unfall verhindert sind, ein ärztliches Attest vorzeigen. Ansonsten fällt die ganze 3er-Staffel aus, wobei die Betreffenden keinen Anspruch auf Rückzahlung des Startgeldes haben.

2.) Startgeld

Einzelstarter:

€ 48,00 + € 3,00 Miete für Chip bei Anmeldung bis zum 11.02.2018.

€ 57,00 + € 3,00 Miete für Chip bei Anmeldung bis zum 01.04.2018

Nachnennung vor Ort: € 62,00 + € 3,00 Miete für Chip
Team: 

€ 108,00 + € 3,00 Miete für Chip bei Anmeldung bis zum 11.02.2018.

€ 124,00 + € 3,00 Miete für Chip bei Anmeldung bis zum 01.04.2018.

Nachnennung vor Ort: € 135,00 + € 3,00 Miete für Chip

3.) Zahlung

Die Zahlung des Startgeldes muss binnen 5 Tagen nach Anmeldung auf dem Konto der Firma PENTEK timing GmbH einlangen.

4.) Stornierung

Die einbezahlte Anmeldegebühr wird grundsätzlich NICHT rückerstattet. Bei Stornierung der Anmeldung wird die Anmeldegebühr auf das darauf folgende Jahr gutgeschrieben. Abmeldungen von eingeschriebenen Teilnehmern müssen bis spätestens 01. April 2018 schriftlich direkt an das Organisationskomitee der Hochkar Challenge unter info@hochkarchallenge.at erfolgen. Außerdem muss ein ärztliches Attest beigefügt werden.

Bei einer Verkürzung der Strecken oder teilweisen Absage des Rennens durch höhere Gewalt wird die Anmeldegebühr NICHT rückerstattet.

5.) Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 01. April 2018!

C) DER ATHLET MUSS FOLGENDE PUNKTE EINHALTEN

1.) Anforderungen an Material und Ausrüstung

Bei schlechter Witterung ist es Pflicht Schutzkleidung zu tragen.

  • Laufen
    • Schuhwerk soll alpinen Anforderungen entsprechen (siehe Streckenbeschreibung).
    • Der Gebrauch von Stöcken ist verboten.
  • Mountainbike
    • Es sind nur Mountainbikes erlaubt.
    • Das Mountainbike wird nicht vom Veranstalter zur Verfügung gestellt
    • Die gesamte Mountainbikestrecke darf nur mit ein und demselben Rad befahren werden. Die Dimension der Reifen muss mindestens 26 x 1,75 Zoll betragen. Reifen ohne Profil (Slicks) sind verboten. Das Rad muss mit funktionierender Vorder- und Hinterbremse ausgestattet sein.
    • Bei möglichen Kontrollen können Teilnehmer/Innen disqualifiziert werden.
    • Das Tragen von einem geprüften Radhelm ist Pflicht, wobei der Kinnriemen zu jeder Zeit geschlossen sein muss.
  • Tourenski
    • Es dürfen nur Tourenskier mit Stahlkanten und Tourenbindungen mit seitlicher und vertikaler Sicherheitsauslösung sowie Skitourenschuhe verwendet werden. Langlauf bzw. Telemarkausrüstung sind nicht zugelassen.
    • Die Schilänge muss bei Damen mind. 150cm, bei Herren  mind. 160cm betragen.
    • Die Skier und Felle dürfen während des Rennens nicht ausgetauscht werden.
    • Das Auf- und Abfellen der Tourenschier muss alleine, ohne fremde Hilfe, bewerkstelligt werden.
    • Felle nach Wahl- müssen im Ziel noch vorhanden sein. Harscheisen sind erlaubt.
    • Helmpflicht – es darf derselbe Helm wie im Radbewerb benützt werden.
    • Beim gesamten Tourenschi-Bewerb muss die seitens des Veranstalters beigestellte Alpin-Startnummer getragen werden.

2.) Allgemeine Wettkampfbedingungen

  • Die Veranstaltung findet im öffentlichen Straßenverkehr statt. Biker dürfen daher nur die rechte Fahrspur der Hochkarstraße benutzen, da die linke Straßenseite nicht gesperrt ist!
  • Die Startnummer ist so anzubringen, dass sie deutlich lesbar ist. Bitte beim Umziehen in den Wechselzonen sichtbar auf Kleidung anbringen! Läufer tragen die Startnummer auf der Brust, Radfahrer auf dem Rücken, Skifahrer auf der Brust. Der Chip muss in den Wechselzonen weitergegeben werden.
  • Die Wahl der wettergerechten Kleidung wird den Athleten/Innen überlassen. Er/Sie muss sich selbst darum kümmern, dass bei den Wechselstellen oder am Ziel seine/Ihre trockene Kleidung zum Umziehen vorfindet. Umkleidemöglichkeiten und Duschräume befinden sich im Jufa am Hochkar. Der Veranstalter sorgt für die Verpflegung entlang der Strecke in Form von Getränken.
  • Der Veranstalter stellt für Einzelathleten einen Kleider- und Materialtransport vom Start/Wechselzone 1 zur Wechselzone 2 / Ziel zur Verfügung.
  • In den Wechselzonen ist jegliche Hilfe von Seiten der Betreuer untersagt. Selbstversorgung mit Nahrungsmitteln und Getränken durch Betreuer ist entlang der Strecke erlaubt.
  • Begleitfahrzeuge sind aus Gründen der Verkehrssicherheit und aus organisatorischen Gründen nicht zugelassen.
  • Es kann lebensgefährlich sein, kurz nach infektiösen Krankheiten (z.B. Angina, Grippe) oder sogar mit Fieber an den Start zu gehen. Doping ist strengstens verboten. Deshalb trägt jede/r Teilnehmer/in die volle und alleinige Verantwortung für seinen/ihren Gesundheitszustand.

3.) Zur Disqualifikation führt die Nichteinhaltung der folgenden Bestimmungen

  • Verwendung von Material, welches vom Veranstalter nicht erlaubt ist (siehe Anforderung an Material)
  • Das Verlassen, Abkürzen der vorgeschriebenen Strecke
  • Weitergabe der Startnummer
  • Hilfe durch fremdes Eingreifen oder durch Gebrauch technischer Hilfsmittel
  • Behinderung der Mitbewerber/innen
  • Sportlich unfaires Verhalten und das Nichtbeachten der Sicherheitsnormen
  • Jede/r Teilnehmer/in kann vom Rennleiter oder Rennarzt aus dem Rennen genommen werden, wenn dies dessen gesundheitlicher Zustand erfordert.

Fairness und Sportlichkeit werden großgeschrieben!

4.) Aufgabe oder Ausscheiden durch technischen Defekt

Jede/r Teilnehmer/in ist verpflichtet, sich bei Ausscheiden oder bei Aufgabe beim nächsten Streckenposten abzumelden. Er/sie hat in jedem Fall dafür zu sorgen, dass die Rennleitung über seinen/ihren Verbleib informiert ist.

5.) Einspruch bei der Rennleitung

Einsprüche müssen innerhalb von 30 Minuten nach der offiziellen Bekanntgabe der Ergebnisse im Zielgelände in schriftlicher Form an die Rennleitung eingereicht werden. Eine Entscheidung fällt innerhalb der nächsten Stunde. Im Falle der Anerkennung der Reklamation wird der Betrag rückerstattet.

D) DER VERANSTALTER GARANTIERT

Durch die korrekte Anmeldung und Einzahlung des Startgeldes erhält der /die Athlet/in folgende Serviceleistungen:

  • Infostelle für Unterkunft, Wettkampfeinweisung
  • Erhalt von Startersackerl (Startnummern, Streckenplan,…)
  • Funktions-T-Shirt
  • Verpflegung nach dem Rennen.
  • Umkleidemöglichkeit und Duschgelegenheit im JUFA Hochkar.
  • Streckenverpflegung: Wasser, Elektrolytgetränke, Bananen
  • Anwesenheit und Service durch Streckenposten
  • Erstklassige medizinische Betreuung durch Notarzt, Bergrettung sowie Rettung mit Auto am Wettkampfstag entlang der Strecke und im Zielgelände
  • Aktuelle Ergebnisse vor Ort und im Internet
  • Unterhaltungsprogramm

E) DER VERANSTALTER BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR

  • Anmeldungen für nichtig zu erklären, bzw. diese nicht anzunehmen
  • Spezielle Einladungen auszustellen
  • Das Teilnehmerfeld zu limitieren (durch rechtzeitige Ankündigung)
  • Die Teilnahmeanforderungen oder das Reglement zu erweitern (mit entsprechender Mitteilung)
  • Den Austausch bzw. die Umbesetzung einzelner Top Athleten in andere Teams, sofern dies nötig sein sollte (nur durch vorherige Absprache)
  • Zeit und Termin Änderungen durch außerordentliche Ereignisse vorzunehmen
  • eventuelle Streckenänderungen im Falle eines plötzlichen Wetterumschwunges oder sonstigen, unvorhersehbaren Gründen, welche die Sicherheit der Teilnehmer/innen gefährden vorzunehmen, nach unanfechtbarem Urteil der Rennleitung die Strecke zu verkürzen und wenn notwendig den Wettkampf abzubrechen.

1.) Haftung

  • Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle oder Schäden, die den Athleten, Begleitern, Zuschauern oder an Sachen durch die Veranstaltung entstehen. Eine ausreichende Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache eines jeden/r Teilnehmers/in.
  • Der Veranstalter übernimmt ebenso keine Haftung für abhanden gekommene Bekleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände der Teilnehmer/innen.
  • Durch die Anmeldung und Einzahlung des Organisationsbetrages akzeptiert der/die Athlet/in die angeführten Bestimmungen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Siehe auch Haftungsfreistellung und Verzichtserklärung bei der Online-Anmeldung!

2.) Datenschutz

Der Teilnehmer/in erklärt sich damit einverstanden, dass seine / ihre persönlichen Daten zu allen Zwecken, die in direktem Zusammenhang mit der Hochkar Challenge stehen, verarbeitet bzw. veröffentlicht werden können. Fotos und Interviews können ohne Vergütungsanspruch gemacht werden.

MIT DER ANMELDUNG ERKENNT DER TEILNEHMER DIESE SÄMTLICHEN ORDNUNGEN DES REGLEMENTS ALS FÜR SICH VERBINDLICH AN